Grußwort


Gallerie Lohmühle

 

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

 

Der SPD Ortsverein Wachtendonk-Wankum vertritt stolz die älteste Partei Deutschlands in unserer Heimatstadt.

 


Die SPD sah sich in ihrer Vergangenheit immer wieder großen Herausforderungen gegenüber. Die sozialdemokratischen Ideen waren stark genug, um die Zeit des Nationalsozialismus zu überstehen und sie konnten nach Gründung der Bundesrepublik zur Entstehung unseres demokratischen Gemeinwesens beitragen.

Die SPD-Kanzler Brandt, Schmidt und Schröder haben in ihren Regierungsjahren mit mutigen Entscheidungen das Land nach vorne gebracht. Diese Entscheidungen waren nicht immer populär aber im Rückblick richtig. Oft wurden diese Entscheidungen sogar mit dem Verlust von Mehrheiten bei Wahlen bezahlt. Das zeigt, Politik kann sehr wohl anständig sein und dem Volk dienen, ohne sich mit Effekthascherei von Wahl zu Wahl zu bewegen. Wir in Wachtendonk haben über viele Jahre wichtige Entscheidungen mitgetragen, aber auch auf Fehlentwicklungen hingewiesen. Oft werden unsere Ideen hier erst nach vielen Jahren mehrheitsfähig.

Die Politik ist, wie vielerorts am Niederrhein, gegen die Dominanz der CDU durch oppositionelle Arbeit geprägt. Kurz gesagt, wir lassen uns nicht alles gefallen. Wir sind stets bemüht, die sozialen Aspekte für den Bürger in den Mittelpunkt unserer politischen Arbeit zu stellen. Das gilt sowohl für Wachtendonk, Wankum und die weiteren Ortsteile  ohne Ausnahme.

Ziel unserer Politik in den nächsten Wochen, Monaten und Jahren ist es, die Verwaltung an den Wünschen der Bürger/innen auszurichten. Nicht alles ist machbar, aber wir müssen den Weg eines Abgleichs zwischen Bedürfnissen und Möglichkeiten gehen. Bürgernähe, bezahlbarer Wohnraum, Integration der Flüchtlinge, kurz ein lebenswertes liebenswertes Wachtendonk  ist eines der Ziele unserer politischen Arbeit.

Wir freuen uns dabei über jede Unterstützung.

Ich wünsche Ihnen noch viel Freude an unserer Homepage und freue mich, wenn Sie uns auf einer unserer Veranstaltungen besuchen, für neue Impulse sind wir stets dankbar.


Ihr
Jochen Ebel
Ortsvereinsvorsitzender



Aus Coronagründen muss die MV-Versammlung leider ausfallen!!!

Wegen der Dringlichkeit in Bezug auf die kommenden Kommunalwahlen wird der Termin sobald als möglich nachgeholt und rechtzeitig ergeht eine neue Einladung.

 

Der Vorstand

 

 

Für Sie im Kreistag in Kleve................

Gerda Derstappen

Für Sie im Deutschen Bundestag in Berlin...

 

Dr. Barbara Hendricks

Aktuelle Nachrichten

01.04.2020 19:27 Tracking-Apps müssen Freiwilligkeit, Privatheit und Datenschutz gewährleisten
SPD-Parteivorsitzende Saskia Esken begrüßt das Ergebnis der Arbeit von 130 Wissenschaftlern an einer Handy-App gegen die Ausbreitung von Corona- Infektionen: „Mit Hochdruck arbeiten Wissenschaft und Politik in aller Welt an Lösungen, wie die Ausbreitung der Corona-Infektion gestoppt oder zumindest gebremst werden könnte. Der Einsatz einer Handy-App, die relevante Kontakte mit anderen App-Nutzern registriert und im Fall einer

01.04.2020 10:54 Corona-App kann zur Eindämmung des Virus wichtigen Beitrag leisten
Heute wurde eine App vorgestellt, die zur Eindämmung des Coronavirus beitragen soll. SPD-Fraktionsvizin Bärbel Bas und der digitalpolitische Sprecher Jens Zimmermann begrüßen dies.  Bärbel Bas, stellvertretende Vorsitzende der SPD-Bundestagsfraktion : „Im Kampf gegen die Corona-Pandemie können Handys helfen, Infektionsketten sichtbar zu machen. Die Inkubationszeit kann bis zu 14 Tage dauern. Umso wichtiger ist es, Kontaktpersonen von Infizierten schnell ausfindig zu

01.04.2020 10:53 20 Jahre Erneuerbare-Energien-Gesetz: Deutschland hat Beispiel gesetzt
Vor 20 Jahren wurde das Erneuerbare-Energien-Gesetz verabschiedet. Was für einen Meilenstein das EEG für Deutschland darstellt und was heute besonders wichtig ist, erklärt SPD-Fraktionsvize Matthias Miersch. „Das war ein Meilenstein auf dem Weg in das Zeitalter der Erneuerbaren Energien. Deutschland hat mit dem Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG) vor 20 Jahren – auch international – ein Beispiel gesetzt. Das

27.03.2020 19:09 Düngeverordnung: Weniger Gülle – mehr Gewässerschutz
Heute hat der Bundesrat der notwendigen Reform der Düngeverordnung zugestimmt. Damit kommt die Mehrheit der Bundesländer einem Urteil des Europäischen Gerichtshofs nach und stellt die Weichen für eine nachhaltige Versorgung mit sauberem Trinkwasser. „Es stand bis zuletzt Spitz auf Knopf, ob die Bundesländer den Mut für eine zukunftsweisende Agrarpolitik aufbringen. Deutschland wurde verklagt und verurteilt,

Ein Service von websozis.info

Informationen zu

Der Mindestlohn.......................................................... > Gute Arbeit, faire Bezahlung, gerechte Renten <

 

Wir machen Familien stark...................................... >Elterngeld, Familienarbeitszeit<

Unsere neue Doppelspitze

     Saskia Esken und

Norbert Walter-Borjans