Herzlich willkommen bei der SPD in Wachtendonk


Klosterstraße im historischen Ortskern

Liebe Mitbürgerinnen,

                                 werte Mitbürger,

wir begrüßen Sie sehr herzlich

auf der Internetseite des

SPD Ortsvereins Wachtendonk-Wankum.

Mit dieser Homepage möchten wir gerne Ihr Interesse an Uns wecken. Wachtendonk ist die südlichste Gemeinde des Kreises Kleve. Ihr Reiz liegt vor allem in dem historischen Ortskern und den Wander- sowie Radwegen entlang des Ufers der Niers. Unser Heimatort ist für viele Besucher stets eine Reise wert.

Auf den nächsten Seiten stellen sich die aktiven Mitglieder (Vorstand, Fraktion) mit ihren Ideen sowie ihrer Art von Politikverständnis für Wachtendonk vor. Sollten Sie Fragen, Anmerkungen oder auch Kritik zur Arbeit der SPD Wachtendonk-Wankum haben, so können Sie sich jederzeit an eines unserer Mitglieder wenden. Über einen Eintrag in unser Gästebuch würden wir uns sehr freuen.

Wir versichern Ihnen, dass wir alle unsere Erfahrungen, unsere Kompetenz und unsere Bemühungen für unseren gemeinsamen Heimatort Wachtendonk einsetzen werden.

Und nun viel Spaß beim Stöbern auf unseren Seiten.

 

Mit freundlichen Grüßen
Ihre SPD Wachtendonk-Wankum

 

 

Für Sie im Kreistag in Kleve................

Gerda Derstappen

Für Sie im Deutschen Bundestag in Berlin...

 

Dr. Barbara Hendricks

Aktuelle Nachrichten

17.09.2017 18:48 Gauland entlarvt sich als ultrarechter Militarist
Erneut schlimme Entgleisung von AfD-Politiker Gauland: Beim sogenannten Kyffhäuser-Treffen in Thüringen sagte er, er wolle mit einer „falschen Vergangenheit“ aufräumen. Thomas Oppermann findet dazu klare Worte. „Das ist eine geschmacklose Geschichtsklitterung. Die Äußerungen entlarven Gauland als ultrarechten Militaristen. Es fehlt mir jede Vorstellungskraft, wie man auf Millionen Tote, barbarische Kriegsverbrechen und eine Zerstörung von ganz Europa auch nur

17.09.2017 18:47 Union ist verantwortungslos gegenüber Mietern
Mehr bezahlbare Wohnungen und den Mietenanstieg weiter bremsen. Das sind nötige Schritte, damit die Menschen in Deutschland nicht immer mehr ihres Nettoinkommens für Wohnen ausgeben müssen. Warum und wie die Union bisher aber die Interessen von Mieterinnen und Mietern außer acht gelassen hat, erklären Eva Högl und Sören Bartol. „Für die SPD ist klar: Wer mehr als

15.09.2017 10:42 September-Newsletter der Europa-SPD: Kostenloses WLAN wird an vielen Orten Realität
Sorgenfrei surfen im Park, auf vielen öffentlichen Plätzen, in Bibliotheken oder Krankenhäusern in Europa – das könnte dank einer Initiative der Europäischen Union bald Realität werden: Die EU wird den Aufbau kostenlos zugänglicher WLAN-Hotspots an öffentlichen Orten zwischen 2017 und 2019 mit 120 Millionen fördern. So kann Einheimischen und Touristen der Zugang zu leistungsfähigem Internet

15.09.2017 08:40 September-Newsletter der Europa-SPD: Rüstungsexporte an Drittstaaten drastisch reduzieren
Die EU ist weltweit der zweitgrößte Waffenexporteur. Um zu verhindern, dass Waffen in bestimmte Kriegsgebiete oder Schurkenstaaten gelangen, haben sich die EU-Mitgliedstaaten 1998 auf gemeinsame Kriterien für Rüstungsexporte geeinigt. Seit 2008 sind diese Kriterien auch rechtsverbindlich. Das Problem: Die Staaten legen die Kriterien jeweils unterschiedlich aus. Das kritisiert das Europaparlament in seinem Jahresbericht zum Waffenexport,

Ein Service von websozis.info

Informationen zu

Der Mindestlohn.......................................................... > Gute Arbeit, faire Bezahlung, gerechte Renten <

 

Wir machen Familien stark...................................... >Elterngeld, Familienarbeitszeit<

Farbe bekennen!

Online Mitglied werden