SPD Wachtendonk

Unser Zuhause

Fraktion

Grußwort

                                                    Verehrte Wählerinnen und Wähler,

                                                                                       liebe Genossinnen und Genossen.

Die Kommunalwahl 2020 hat die Politik in unserer Gemeinde ordentlich durchgerüttelt. Auch wir mussten Federn lassen, können aber im Großen und Ganzen noch zufrieden mit dem Ergebnis sein. Hier nochmal ein Dank an alle Wählerinnen und Wähler! Wir konnten unsere Sitze im Rat halten und durch den Zuwachs an sachkundigen Bürgern ist unsere Fraktion nicht nur gewachsen sondern auch verjüngt. Mit dem Einzug von Martina Fenske in den Rat ist sie zudem weiblicher geworden. Die neue Fraktion ist nun ein Abbild der Bürger unserer Gemeinde und ich bin glücklich und stolz darüber, dass man mir den Vorsitz der Fraktion anvertraut hat.

Die Ziele der SPD Fraktion in den nächsten 5 Jahren sind vor Allem eine gute, soziale und gerechte Politik in unserem Ort zu machen. Die SPD soll wieder mehr wahrgenommen werden und für eine größere Zahl der Bürger eine Alternative zu den anderen Parteien darstellen. Augenmerk liegt hier vor allem auf den Bau von bezahlbarem Wohnraum, auch im sozialen Bereich. Weiteres Augenmerk sind die Familien, Jugendlichen und Kinder, für die wir eine solide Politik machen werden. Auch die sozial Schwachen dürfen nicht aus dem Blickfeld geraten und brauchen eine Stimme.

Das Ganze immer mit einem guten Auge auf den Haushalt. Die Steuereinnahmen werden voraussichtlich aufgrund der aktuellen Lage nicht mehr so sprudeln und wir müssen mit Bedacht handeln, wichtige Investitionen aber nicht zurück stellen.

Mir ist es wichtig, dass Politik offen, ehrlich und transparent ist. Wir müssen dazu über diverse Kanäle wie unsere Homepage, die Facebook-Seite und die Presse laufend informieren. Aber auch der persönliche Kontakt mit den Bürgerinnen und Bürgern muss uns stets ein Anliegen sein.

Wir haben im Rat keine klaren Mehrheiten. Von daher ist es wichtig, den Konsens mit den anderen Fraktionen zu suchen und um Mehrheiten auch für unsere Ideen und Lösungen zu werben. Dies geht nur in einem fairen Miteinander, welches Geben und Nehmen beinhaltet. Was aber nicht heißt, dass ich nicht klare Kante zeigen kann, wenn es um unsere Werte und Überzeugungen geht.

Eine Förderung der Meinungsbildung, sowohl im Rat, in der Fraktion aber auch im Austausch mit den Bürger*innen möchte ich durch offene, freie und gleichberechtigte Diskussionen erreichen. Hier soll Jeder die Chance haben, sich und seine Ideen einzubringen und so ein Teil des Ganzen zu werden.

Ich freue mich darauf, in den nächsten 5 Jahren unsere Fraktion zu führen, die sich lebhaft, konstruktiv, kompetent und engagiert in die Politik unserer Gemeinde einbringen wird.

Ihr

Frank Isler

Für den Kreistag in Kleve hatte sich beworben

      Martina Fenske

 

Für Sie im Deutschen Bundestag in Berlin...

Dr. Barbara Hendricks

Informationen zu

Mindestlohn steigt kräftig............................> Wir bleiben am Ball <

 

Die Grundrente kommt……………………………> Lohn für harte Arbeit <

 

Wir tun was für Familien...........................................>Zweites Familienentlastungsgesetz<

 

Faktenpapier Fleischindustrie.......................>Arbeitsschutz-kontrollgesetz<

WebsoziInfo-News

25.02.2021 20:51 Ein herber Rückschlag für alle Beschäftigten in der Altenpflege
Die kirchlichen Arbeitgeber haben einen allgemeinverbindlichen Tarifvertrag und damit eine bessere Bezahlung verhindert. Das ist ein herber Rückschlag für alle Beschäftigten in der Altenpflege. Bärbel Bas, stellvertretende Vorsitzende der SPD-Bundestagsfraktion: „Wir alle wissen: Die Situation vieler Beschäftigter in der Altenpflege ist seit Jahren von Überlastung und Personalmangel geprägt. Gute Pflege braucht aber gute Arbeitsbedingungen und

24.02.2021 19:15 Manöver von Grünen und FDP behindert die Bekämpfung von Hasskriminalität
Das Bundeskabinett hat heute beschlossen, den Vermittlungsausschuss anzurufen, um das Gesetz zur Regelung der Bestandsdatenauskunft erneut zu verhandeln. Bündnis 90/Die Grünen und FDP haben Mitte Februar 2021 im Bundesrat das dringend notwendige Gesetz ausgebremst, so dass es weiterhin nicht in Kraft treten kann. „Durch ihre Blockade des Gesetzes zur Regelung der Bestandsdatenauskunft verhindern Grüne und

24.02.2021 19:00 Sport-Allianz “Mit Schwung und Bewegung raus aus der Pandemie“
Sport und Bewegung sind für eine Gesellschaft unverzichtbar. Und wo geht das besser als in unseren Sportvereinen? Das Bundesgesundheitsministerium muss zusammen mit dem Bundesinnenministerium aktiv werden, um die Menschen zum (Wieder-)Eintritt in die Vereine zu ermutigen. Dieses Anliegen wird auch mit Beschluss der Sportministerkonferenz vom 22. Februar 2021 unterstützt. „Sportvereine in Deutschland verzeichnen durch COVID-19

Ein Service von websozis.info