BM- und Ratskandidaten wurden gewählt

Veröffentlicht in Ortsverein

SPD Wachtendonk-Wankum

für die Kommunalwahl gut aufgestellt.

Corona bedingt hat sich die Wahl der Wahlkreis- und des Bürgermeisterkandidaten der SPD in Wachtendonk verschoben. Am Freitagabend wurden in der Turnhalle der Grundschule unter strengen Sicherheitsauflagen die anstehenden Personalentscheidungen nun nachgeholt.

Frank Isler wurde, wie vom Vorstand vorgeschlagen, als Kandidat für die Wahl zum Bürgermeister einstimmig von den zahlreich erschienenen Mitgliedern gewählt.

        Frank Isler, Bürgermeisterkandidat

Zuvor hat er sich in einer kurzen, prägnanten Rede vorgestellt und seine Ziele in groben Zügen umrissen. Zu seinen Zielen gehört für die Bürger da zu sein, ihnen zuzuhören. Er möchte die Verwaltung in gutem Einvernehmen mit den Mitarbeitern zum Servicebetrieb für die Bürgerinnen und Bürger weiter umgestalten. Wenn er gewählt wird möchte er zusammen mit den gewählten Vertretern die anstehenden Aufgaben in allen Ortsteilen der Gemeinde angehen, Lösungen erarbeiten und diese mit seinen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern umsetzen. Gerne kommt er mit Ihnen über facebook in Kontakt und steht Rede und Antwort (https://www.facebook.com/frank.isler.5).

Sowohl die Kandidaten der 14 Wahlkreise als auch die Listenplätze wurden im Anschluss gewählt. Der jetzige Fraktionsvorsitzende Jochen Ebel möchte in der neuen Legislaturperiode aus gesundheitlichen und aus Altersgründen nicht mehr in der ersten Reihe stehen. Er versucht aber den Wahlkreis 4 (südöstlich Kuhdyk) direkt zu gewinnen. Mit Patrick Eikelpasch (Wk 3) und Jonas Kreutzer (Wk 9) auf aussichtsreichen Listenplätzen konnten zwei junge Genossen für eine Ratskandidatur gewonnen werden. Auch sind mit Martina Fenske (Wk 6) und Regina Schrader-Weyers (Wk 1) zwei Frauen für ein Ratsmandat auf vorderen Listenplätzen nominiert.

Die Kandidaten für den Kreistag wurden ebenso nominiert. Martina Fenske

         Martina Fenske, Kreistagskandidatin

wird im Wahlkreis Wachtendonk, Wankum und Herongen die Wähler um Ihre Stimme bitten. Als Ersatzkandidat wurde Friedrich Nusselein-Heynen nominiert.

Zuvor wurde der OV Vorstand neu gewählt. Neuer und alter Vorsitzender ist Jochen Ebel,

                     Jochen Ebel, OV Vorsitzender

sein neuer Stellvertreter ist Patrick Eikelpasch. Mit Peter Runge als Kassierer, Frank Isler als Schriftführer, Jörg Brandes als Bildungsobmann und den Beisitzern Martina Fenske, Friedrich Nusselein-Heynen, Jonas Kreutzer und Jan Alexander Brandes wurden sowohl bisherige Vorstandsmitglieder bestätigt als auch neue gewählt.

Gut gerüstet für den Wahlkampf wollen die SPD-Akteure Ihre Wahlergebnisse der letzten Legislaturperiode deutlich verbessern und durch Klarheit und Vertrauenswürdigkeit in ihren Aussagen und dem Einsatz für die Bürgerinnen und Bürger der Niersfeste gestärkt in den neuen Rat einziehen.

Friedrich Nusselein-Heynen

 

Für den Kreistag in Kleve bewerben sich

Martina Fenske

Friedrich Nusselein-Heynen

 

Für Sie im Deutschen Bundestag in Berlin...

 

Dr. Barbara Hendricks

 

Aktuelle Nachrichten

07.07.2020 10:33 Digitale Ausstattungsoffensive – 500 Millionen für mehr Bildungsgerechtigkeit
Gute Nachrichten für Schülerinnen und Schüler, die zuhause nicht auf Laptops zugreifen können. Auf Initiative der SPD stellt der Bund den Ländern ab sofort 500 Millionen Euro bereit, damit diese Laptops oder Tablets an Kinder und Jugendliche ausleihen. „Eine tolle Zukunftsinvestition, damit auch wirklich alle Kinder und Jugendliche gleichberechtigt lernen können“, sagt SPD-Chefin Saskia Esken.

07.07.2020 10:14 Rix/Ortleb zu Gleichstellungsstiftung
Gleichstellungsstiftung des Bundes kommt Auf Initiative der SPD-Bundestagsfraktion haben sich die Koalitionsfraktionen auf die Einrichtung einer Stiftung zur Förderung der Gleichstellung verständigt und damit den Weg für eine nachhaltige Gleichstellung in allen Lebensbereichen geebnet. „Gleichstellung in Politik, Wissenschaft und Wirtschaft ist eine der zentralen Gerechtigkeitsfragen unserer Zeit. Mit der Einrichtung der Gleichstellungsstiftung nehmen wir die

04.07.2020 10:29 Kohleausstieg: Strukturwandel verantwortungsvoll gestalten
Der Deutsche Bundestag hat heute das Kohleausstiegsgesetz und Strukturstärkungsgesetz beschlossen und stellt damit die Weichen für eine sozialverträgliche und klimaneutrale Wirtschafts- und Energiepolitik. „Zum ersten Mal hat eine Bundesregierung einen klaren Pfad für einen ökonomisch- und sozialverträglichen und rechtssicheren Kohleausstieg vorgelegt. Energiewende wird jetzt sehr konkret. Das ist weit mehr als das, was vor drei

02.07.2020 16:35 Die Grundrente kommt! Respekt!
Frauen und Männer, die nur wenig Rente haben trotz eines langen Arbeitslebens, werden künftig spürbar mehr in der Tasche haben. Die Grundrente kommt! Wer 33 Jahre lang in die Rentenkasse eingezahlt hat, hat künftig Anspruch auf die Grundrente, wenn ansonsten die Rente zu niedrig wäre. Auch Jahre, in denen die eigenen Kinder erzogen oder Angehörige

Ein Service von websozis.info

 

Informationen zu

Der Mindestlohn.......................................................... > Gute Arbeit, faire Bezahlung, gerechte Renten <

 

Wir machen Familien stark...................................... >Elterngeld, Familienarbeitszeit<