"WBV will mehr Transparenz im Gemeinderat"

Veröffentlicht am 23.04.2020 in Ortsverein

Auch im Wahlkampf werden wir hier nur die Wahrheit darstellen!!

Noch bestimmt das Corona Virus unser Leben und wir suchen Wege wieder zur Normalität zurückzufinden.

Was den Wachtendonker Bürger Verein da geritten hat, sich mit so vielen Fakes und Unwahrheiten an die Öffentlichkeit zu wenden, ist für uns unverständlich.

Gleiches gilt für den Bürgermeisterkandidaten des WBV Paul Hoene, der über etwas seine Meinung kundtut, was man ihm anscheinend nicht richtig erklärt hat. Aber vielleicht sieht er es auch anders, weil er keine Ahnung vom Vorgang hat. Scheinbar ist er der erste der BM-Kandidaten, der in den Wahlkampfmodus geschaltet hat. Und das zu einer Zeit, in der den Menschen kaum der Kopf nach Wahlkampf steht.

Falsch sind alle Behauptungen zur Fraktionsvorsitzendenrunde.

Falsch ist die Darstellung des Bürgermeisterkandidaten zum Thema:  Spielplatz Heideweg

Falsch ist die Darstellung des Bürgermeisterkandidaten zum Streit am Baugebiet ´Sportplatz Wankum`.  

Alle Entscheidungen fallen in der Öffentlichkeit, Nichts hinter verschlossenen Türen. Lediglich die Vereinbarungen in nicht öffentlicher Sitzung bleiben bei allen Ratsmitgliedern. Was nicht öffentlich beraten werden muss, ist in Gesetzen und Verordnungen fest verankert.

Gerne spreche ich mit Ihnen, wenn Sie Fragen rund um Entscheidungen im Rat und den Ausschüssen haben.

Also rufen Sie mich doch einfach an:

                       Jochen Ebel  Ruf 02836 – 93004 oder Mobil 0172 2508538

 

Für Sie im Kreistag in Kleve................

Gerda Derstappen

Für Sie im Deutschen Bundestag in Berlin...

 

Dr. Barbara Hendricks

Aktuelle Nachrichten

25.05.2020 10:19 Keine Toleranz für Ausbeutung
Interview mit Rolf Mützenich für RND SPD-Fraktionsvorsitzender Rolf Mützenich fordert im Interview mit dem RND, Missbrauch von Leih- und Werkverträgen überall zu verbieten. Es dürfe keine Toleranz für Ausbeutung geben. Das ganze Interview auf spdfraktion.de

22.05.2020 06:10 Kommunaler Solidarpakt
Das öffentliche Leben findet dort statt, wo man zu Hause ist: in den Städten und Gemeinden. Mit guten Schulen und Kitas. Im Sportverein, dem Schwimmbad, der Bibliothek. Mit einem guten Angebot von Bussen und Bahnen – und von sozialen Einrichtungen. Die meisten öffentlichen Investitionen kommen aus den Kommunen. Wenn sie ausbleiben, sinkt ein Stück weit

19.05.2020 20:11 Katja Mast zu Mindestlohn Pflege / Grundrente
Leistungsträger sind nicht immer die mit Anzug und Krawatte, sondern die im Kittel Gerade die Corona-Krise macht deutlich, wie unverzichtbar der Mindestlohn ist – und warum der Tariflohn in der Pflege so wichtig ist. Katja Mast erklärt. „Corona macht deutlich: Leistungsträger sind nicht immer die mit Anzug und Krawatte, sondern die im Kittel. Wenn der

19.05.2020 20:10 Thomas Hitschler und Uli Grötsch zu Karlsruher Urteil zum BND-Gesetz
Das Parlament muss die Praxis des BND zügig auf verfassungskonforme Grundlage stellen. Die Kontrolle seiner Arbeit soll dabei weiter ausgebaut werden, fordern Uli Grötsch und Thomas Hitschler.  „Der Bundesnachrichtendienst braucht klare Regeln für seine Aufklärungstätigkeit im Ausland, wie das heutige Urteil des Bundesverfassungsgerichts eindringlich deutlich macht. Die Entscheidung der Karlsruher Richter stellt einen klaren Auftrag an

Ein Service von websozis.info

Informationen zu

Der Mindestlohn.......................................................... > Gute Arbeit, faire Bezahlung, gerechte Renten <

 

Wir machen Familien stark...................................... >Elterngeld, Familienarbeitszeit<

Unsere neue Doppelspitze

     Saskia Esken und

Norbert Walter-Borjans